Wie eine Gartenanlage entsteht

Wie eine Gartenanlage entsteht

Die Entscheidung für eine Baumaßnahme ist aufregend! Damit Sie sich ein besseres Bild machen können was auf Sie zukommt, zeigen wir Ihnen hier exemplarisch die einzelnen Schritte bis zur Fertigstellung einer Gartenanlage.

Gartenberatung
Gartenberatung

Nach dem wir einen Termin vereinbart haben beginnen wir bei einem Ortstermin damit, Ihr Grundstück zu erkunden. Sie haben dabei Gelegenheit alle Ihre Wünsche und Vorstellungen einzubringen. Gemeinsam erarbeiten wir ein erstes Konzept: es entstehen die ersten Skizzen und Zeichnungen. Für diesen Termin sollten Sie sich ca. 2-3 Std. Zeit nehmen, von Vorteil ist auch eine Planungsgrundlage im Maßstab 1:100.
Wenn wir eine gemeinsame Linie gefunden haben ist die Phase des Vorentwurfs abgeschlossen.

Handskizze, Visualisierung
Handskizze

Diese Grundlage wird nun im büro grünwerk ausgearbeitet. Dabei werden Detaillösungen nochmals genau durchdacht, ungeeignete Varianten scheiden in diesem Prozess schnell aus. Den farbige Entwurf im Maßstab 1:100 oder 1:50 sehen wir uns in einer Präsentation gemeinsam an, die Gesaltungsidee wird persönlich erläutert. Bilder, Skizzen und Materialproben unterstützen die Visualisierung. Ihre eventuellen Korrekturen und Änderungswünsche nehmen wir dabei auf und arbeiten sie anschließend in den Entwurf ein.

Ausführungsplan
Ausführungsplan

Wenn der Entwurf dann Ihren Wüschen entspricht wird für die Bauausführung ein Ausführungsplan erstellt. Dieser ist auch die Grundlage für ein sogenanntes Leisungsverzeichnis in dem alle benötigten Arbeiten und Mengen schriftlich aufgelistet werden. Nur so können wirklich vergleichbare Angebote bei den ausführenden Firmen eingeholt werden. Die Frist zur Abgabe eines Angebot beträgt in der Regel zwei Wochen. Die Preise werden geprüft und

Leistungsverzeichnis
Ausschnitt aus einem Leistungsverzeichnis

in einem Preisspiegel zusammen gestellt um den geeigneten Anbieter zu ermitteln. Wenn Sie bereits wissen mit welcher Firma Sie bauen wollen erübrigt sich diese Leistungsphase. Nach der Auftragsvergabe kann die Baumaßnahme beginnen.

 

 

Am ersten Tag wird die Baustelle eingerichtet: Erdarbeitenbenötigte Geräte und Materialien werden
an Ihr Grundstück transportiert. Unsere Bauleitung spricht mit dem Vorarbeiter noch
mal die Planungsidee vor Ort durch.
Die einzelnen Formen der Gestaltung werden im Gelände markiert.
Nun können Sie alles noch einmal konkret überprüfen und eventuelle Änderungen vornehmen. Als erstes werden die Rohrleitungen verlegt und die Geländemodellierung vorgenommen.
Anschließend gleicht Ihr Garten eher einer erdbraunen Wüste.

Konturen Nach dem die Konturen für die Wege, Plätze und Beete angelegt sind bessert sich das Bild und man bekommt wieder eine optimistischere Ahnung davon, wie der Traumgarten im
Endzustand aussehen wird. Sind die gepflasterten Flächen und Mauern fertiggestellt, können die Beete und Rasenflächen angelegt werden. Dazu wird der Baugrund nochmals gelockert und wertvolle Pflanzerde eingearbeitet.

 

Vor dem Pflanztermin stellen wir die Pflanzen nach dem Kiesbeetbesprochenen Pflanzplan aus.
Die Gärtner pflanzen und wässern die Beete anschließend ausgiebig.
Das Anwachsen kann von Ihnen durch regelmäßiges Gießen unterstützt werden.
Gerade die Stauden sind am Anfang noch sehr klein, wachsen sich aber spätestens in der nächsten Wachstumsphase zu flächenfüllenden Pflanzen aus. Eine angesäte Rasenfläche wird abgesperrt und darf für die nächsten 6 Wochen nicht betreten werden.
Ein Rollrasen kann hingegegen schon am nächsten Tag genutzt werden!

FertigOffiziell muss nun das Werk noch „abgenommen „werden. D.h. es werden alle ausgeführten
Arbeiten kontrolliert, eventuelle Mängel zur Beseitigung dokumentiert und nach Unterschrift von Bauleitung und ausführendem Betrieb beginnt die Gewährleistungsfrist.
Für Sie beginnt nun eine Zeit des Entdeckens und einer neuen Lebensqualität im Freien!

 

grünwerk Gartenplanung